IOTAIst eine Blockchain?

Image

IOTA

The Next Generation der Kryptowährung

Was ist IOTA?

IOTA (Der wohl kleineste griechische Buchstabe oder als Anlehnung an das Internet der Dinge (IOT)) wird die nun 3. Generation werden nach Bitcoin und Ethereum und versucht die Probleme anzugehen die seine Vorgänger nicht beseitigen konnten.

Es scheint nach einer riesen Idee zu klingen, jedoch befindet es sich noch immer in der Entwicklung und dem Aufbau, jedoch scheint diese Phase bald vorbei zu sein.

Die Vision ist so genial wie einfach, zu mindestens an der Oberfläche, mit der Dominik Schierer im Jahr 2016 nach Berlin gezogen ist. Der 20-Jährige hat, das beschauliche Südtiroler Seelen Dorf, in dem er aufgewachsen ist, verlassen, um in der Deutschen Start-Up-Metropole sein Blockchain Projekt zu realisieren.

 

Gemeinsam mit seinem Team hat Dominik Schierer die Kryptowährung IOTA entwickelt. IOTA soll das Rückgrat einer autonomen Ökonomie der Maschinen sein, so die offizielle Webseite. Warum IOTA?

Das Problem mit dem M2M Payment ist, wie der Konzern Bosch bereits bemerkt hat, dass ein Parkplatzsensor keine Banknoten bekommt. Für Bosch ist das der Grund, weshalb Kryptowährungen interessant geworden sind. Nun muss man sich Transaktionen in riesigen Mengen vorstellen, die in Echtzeit transferieren können. Es muss günstig sein, schnell und beliebig skalierbar. Also genau das, was IOTA verspricht.

Es gibt bei IOTA keine Miner oder Blöcke, sondern nur Transaktionen. Die Transaktionen sind miteinander verbunden, und jeder, der eine Transaktion absendet, nimmt am Austausch teil. Wenn du eine neue Transaktion bildest, musst du zwei vorhergegangene Transaktionen verifizieren. Du musst also prüfen, ob der Account gedeckt ist und es keine widersprechende Transaktionen gibt, oder ob die Signaturen korrekt sind. Kurz gesagt der Tangle.

Dieser Tangle der die Datenbank sich selbst verifizierender Transaktionen wächst ebenso wie die Blockchain prinzipiell endlos weiter. Anders als bei Bitcoin gibt es keine UTXO (Unspent outputs), sondern Accounts, wodurch der Snapshot weniger groß ist.”

Sollte IOTA zum zentralen Protokoll für Maschinen werden? Es wird geplant, dass IOTA auch mit Ethereum und Bitcoin wie Rootstock kompatibel ist.

Das Mainnet von IOTA geht live. Damit können die ersten, echten Transaktionen versendet werden. Ende des Monats werden dann die IOTA-Token für den börslichen Handel freigegeben. Man wird sehen, wie der Preis darauf reagiert.

Für die ersten Anfänge gibt es folgendes was zur Verfügung steht:

WALLETS:  

-  https://github.com/iotaledger/wallet/releases

- Erster Handel ist vorbörslich bereits möglich

PARTNER:  

- Microsoft

- Gesundheitssektor

- IoT Allianz usw.

GetNode

Getnode, ein Anbieter für Masternode Pools.  Bietet Jedem die Möglichkeit an mehreren Pools teil zu werden.
Image
Bitpanda

Die Bitpanda GmbH ist ein österreichisches Unternehmen, das eine Handelsplattform für Kryptowährungen betreibt. Über Bitpanda können viel Kryptowährungen gehandelt werden.
Image